Geburtsreportage I Geburtsfotografie in Basel: Wassergeburt im Geburtshaus Matthea

Heute darf ich Euch auf eine Geburtsreise in Basel mitnehmen, die ich vergangenes Jahr begleiten durfte. Habt viel Freude beim Lesen!


Es ist Sonntagmorgen...


Vom Klingeln des Handys werde ich wach und mir ist sofort klar, was dieser Anruf bedeutet. Geburt steht an - so bestätigen es auch die Worte am Telefon. Aufgrund Deiner Historie rechnen wir alle mit einer schnellen Geburt. Umso schneller sitze ich in diesen frühen Morgenstunden am Steuer und fahre durch die leeren Straßen und den strömenden Regen auf der Autobahn. Der Regen ist so heftig, dass er mir die Sicht erschwert. Entsprechend verringern muss ich dadurch auch meine Geschwindigkeit. Und doch habe ich ein gutes Gefühl, rechtzeitig zu Dir ins Geburtshaus zu kommen. Ich freue mich über den Sonntag, denn das macht auch die Parkplatzsuche leichter…


Ich bin da. Du bist da. Mit einem konzentrierten Gesichtsausdruck atmest Du durch die Wellen.



Der Raum ist ganz ruhig, das Wasser läuft in die Gebärwanne. Auch wenn Du ganz entspannt wirkst und Dir immer wieder auch ein Lächeln über Dein Gesicht fliegt, ist klar, dass es nicht mehr lange dauern wird…


geburtsfotografie-in-basel-im-geburtshaus-matthea

Die wunderschöne Gebärwanne aus Holz ist für Dich bereit.


wassergeburt-im-geburtshaus-matthea-in-basel-mit-hebamme-geburtsfotografie

An Deiner Seite ist Dein Geburtsteam, Dein Partner und Deine Hebamme.



Die Wellen nehmen an Intensität zu, Du gehst mit.



Stärkende Worte und zarte Berührungen begleiten Dich. Ganz sanft gebärst Du Dein Kind in die Hände Deiner Hebamme.



Und dann ist da dieser Moment: Triumph, Erleichterung, Freude.



Ankommen, kennenlernen, durchatmen.



Kurze Zeit später wird auch die Plazenta geboren. Ein wahres Wunderorgan!



Mit einem großen Lächeln auf dem Gesicht und Deinem Kind auf dem Arm steigst Du aus der Wanne in ein neues Leben. Du hast es geschafft. Wie schön, dass ich Dich begleiten darf!



Inzwischen wird es hell draußen. Die Zeit des Bondings verbringt Ihr gemeinsam im Bett. Auch Euer erstes Stillen findet hier statt.



Die Freude ist groß, als dann auch der große Bruder zu Besuch kommt. Vorsichtige Neugier, stille Freude und ein zärtliches Willkommenheißen darf ich beobachten und für Euch mitnehmen.



Sogar die Nabelschnur darf der große Bruder jetzt durchtrennen - gemeinsam mit dem Papa.



Ich gebe Euch Zeit zum Ankommen, schaue zwischendurch leise bei Euch rein.


stillen-nach-der-geburt-bonding-im-geburtshaus-matthea-basel

Die U1 - die Erstuntersuchung durch die Hebamme - und das erste Kuscheln mit dem Papa halte ich noch für Euch fest. Dann startet Ihr als Familie in Euer zweites Wochenbett und ich wünsche Euch alles Gute und ein gutes Einfinden im neuen Familienleben.



Die Slideshow führt Euch noch mal durch diese wundervolle Geburtsreise in Bildern:



Auch die Worte der Familie zu ihrer Erfahrung mit mir als ihrer Geburtsfotografin darf ich abschließend mit Euch teilen:


"It has always been a dream of ours to document the supernatural process of birth for our kids. However, due to the birth center policy in the US where we had our first child, it was not possible to have birth photography done for him. So when we were expecting our second child in Switzerland, we were determined to find a great birth photographer to work with.


We met Isabell actually after our previous arrangement fell through due to a medical situation in the photographer’s family. Despite the terribly late inquiry and her already quite busy schedule, Isabell so kindly offered to be our birth photographer. She was gracious and respectful throughout it all, and put us right at ease. She is genuinely caring, personable and professional, and her aesthetics were very much in line with what we envisioned - raw, real, emotional yet beautifully dignified. She was always communicative and available for any questions or concerns.


On the actual birth day, she was responsive and arrived on scene in lightning speed to capture our super fast birth. She quietly yet actively photographed and documented our birth. I remember being so moved when seeing the photos for the first time afterwards. We loved to work with her even more because she was deeply involved with diversifying and empowering the human birth experience through her work, and it has been a real privilege to be a part of that effort. Her images of our birth story have since been featuted in exhibition and various channels online too. It truly has been a privilege to work with such a talented and sincere photographer like Isabell and we fondly remember the whole experience now, one year post-birth. We can only highly recommend Isabell as a birth photographer.


Thank you again and again for being part of our story. We are forever grateful."

74 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen